Philologen-Verband erreicht überzeugendes Ergebnis bei den Personalratswahlen

Sehr zufrieden zeigt sich der nordrhein-westfälische Philologen-Verband mit dem Ausgang der Personalratswahlen für die Gymnasien/Weiterbildungskollegs und Gesamtschulen/Sekundarschulen.

Im  Gymnasialbereich konnten alle bisherigen Mehrheiten bei den fünf Bezirksregierungen trotz vier mitkonkurrierender Organisationen gehalten werden. Mit 52,6% der Stimmen für den Philologen-Verband im Hauptpersonalrat wurde fast punktgenau das vor vier Jahren erzielte Ergebnis erreicht. Im Hauptpersonalrat führt dies sogar zu einem Stimmenanteil, der die PhV-Mehrheit von 8 auf 9 von insgesamt 15 Sitzen ausbaut. Alle bisher in den Gesamtschul-Personalräten erzielten Plätze wurden ebenfalls gehalten.

„Das ist ein klares Votum für eine an Schulqualität und Beschäftigteninteressen ausgerichtete Verbandsarbeit. Es ist Rückenwind für eine engagierte und kompetente Sachpolitik!“ bewertete Peter Silbernagel, Vorsitzender des Philologen-Verbandes. Erfreulich ist die vor allem im Gymnasialbereich konstante Wahlbeteiligung von ca. 55%. Überragend  schnitt der Philologen-Verband vor allem bei der Bezirksregierung in Arnsberg ab, wo er mit über 60%-Stimmenanteil überzeugen konnte.

Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen für Ihre Unterstützung und gratulieren den gewählten Personalratsmitgliedern.

Düsseldorf, den 16.06.2016
    
  Klaus Schwung
- Pressesprecher -

>> Pressemitteilung als PDF-Datei