Schule in Coronazeiten: Wie es nach den Sommerferien weitergehen soll

[...] „Deswegen müsste es nach den Sommerferien Konzepte geben die ausreichend unterstützen und die das Präsenzlernen optimal mit dem Distanzlernen verknüpfen. Damit meine ich, dass Schüler die Möglichkeit haben müssen beides zu erleben, dass optimal der Distanzunterricht den Präsenzunterricht ergänzt und das muss aber zumutbar sein“, so Sabine Mistler, Vorsitzende des Philologen-Verbands NW.  Zumutbar auch für die Lehrer, viele fühlten sich im Stich gelassen: Besonders dann wenn die Informationen des Schulministeriums sich immer wieder kurzfristig änderten.

In den vollständigen Beitrag können Sie online auf den Seiten des Deutschlandfunks reinhören: www.deutschlandfunk.de.