Anpassung der Ferienzeiten wegen Coronavirus?

[...] „Ich bin ehrlich gesagt irritiert über diesen Vorschlag, ich kann das nicht so gut nachvollziehen", sagt die Vorsitzende des Philologen-Verbands NW Sabine Mistler. „[...] Ich denke, es ist ein Verschieben der Notwendigkeiten. Denn es geht jetzt darum, den Infektionsschutz so schnell wie möglich maximal in den Schulen auszubauen - zum jetzigen Zeitpunkt - wenn die Schülerinnen und Schüler aus den Herbstferien kommen, um damit die Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler maximal zu schützen. Und es geht auch darum, tatsächlich den Unterricht zu ermöglichen - denn der ist wichtig.“

Den Videobeitrag können Sie auf den Seiten des Westdeutschen Rundfunks einsehen: www.1wdr.de