Dortmund

Bezirk Dortmund

Über den Bezirk


 

Zur Bezirksgruppe Dortmund des Philologen-Verbandes NW gehören dessen Mitglieder an den Gymnasien und Gesamtschulen, den Institutionen des Zweiten Bildungsweges (Abendgymnasium / Weiterbildungskolleg, Westfalenkolleg) und der Lehrerausbildung (Studienseminar und Hochschule) in Dortmund.

Vor Ort sind Vertrauenslehrerinnen und -lehrer des PhV NW erste Ansprechpartner. Auch im Bezirkspersonalrat ist Dortmund (durch die Vorsitzende und den stellvertretenden Vorsitzenden des PhV Dortmund als Personalräte) vertreten.

Auf Mitgliederversammlungen und weiteren Veranstaltungen werden die PhV-Mitglieder über aktuelle Themen rund um Schule und Beruf informiert. Auch der kollegiale Austausch wird hier sehr geschätzt. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen des Bezirks gehören

  • mitgliederoffene Vertrauenslehrerversammlungen, in der Regel im Advent und im Sommer, - eine Pensionärsversammlung im Januar,
  • anlassbezogen terminiert und über die Schulen sowie die V-Lehrer eingeladene Lehrerräteschulungen,
  • allgemein geöffnet: Rechtsfragen für Referendarinnen und Referendare wie auch
  • Fit for Job – Informationen zum Lehrereinstellungsverfahren
  • Weitere Fortbildungen für alle Lehrerinnen und Lehrer z.B. zu den Themen: Rechtsfragen, Elternzeit/Elterngeld, Pensionsberechnungen werden vor Ort an den Schulen angeboten und durchgeführt. Gern können solche zusätzlich über Dorothee Kreitz-Dammer und Jörg Schulte-Steinberg angefragt werden.

 

Aktuelles


Wechsel im Vorstand des Bezirks Dortmund

Am Mittwoch, den 7. Dezember, fand das traditionelle Adventsmeeting der Dortmunder Vertrauenslehrkräfte des PhV und weiterer Philologen im Hotel Drees statt. Nach der Ehrung einiger runder Geburtstage (zwischen 40 und 80 Jahren) und der Gratulation zur Geburt zweier Kinder im Kreis der Gäste wurde dem Wechsel an der Spitze des Dortmunder Bezirks zugestimmt. Einstimmig wurde auf der gut besuchten Mitgliederversammlung auf Wunsch der bisherigen Vorsitzenden zur Vermeidung von Ämterhäufung nun Jörg Schulte Steinberg zum neuen Vorsitzenden und Dorothee Kreitz-Dammer zu seiner Stellvertreterin gewählt. Beide betonten die jahrelange gute Zusammenarbeit sowohl im Bezirk als auch in der Aufgabe als Personalräte vor Ort, die sich auch im guten Personalratswahlergebnis im Sommer niederschlug und fortgeführt werden wird. Anschließend berichtete Herr Schwung vom schulpolitischen Tagesgeschäft zu den aktuellen Themen Integration, Inklusion, KAOA (kein Abschluss ohne Anschluss) und den unausgereiften Plänen der Parteien kurz vor der Wahl zum Umgang mit G8. In der angeregten Diskussion wurde deutlich, dass von den Lehrkräften mehr Ruhe gewünscht wird, dass die vom Runden Tisch vor kaum einem Jahr angeregten Verbesserungen erst einmal wirken sollten, statt hektisch eine (halbe) Rückkehr zu G9 anzudenken, die wiederum auf dem Rücken der einzelnen Schulen und damit der Lehrerinnen und Lehrer ausgetragen würde. Angesichts der ohnehin gestiegenen Arbeitsbelastung sprechen sich die Dortmunder Philologen deutlich gegen Aktionismus auf dem Rücken der Schüler und der Lehrkräfte aus.

 

Aktuelle Meldungen aus dem Bezirk Dortmund

Philologen-Verband begrüßt die Leitentscheidung zur Diskussion um G8 und G9
8. Juni 2017, 16:10
Das hochemotional besetzte Thema der Schulzeitverkürzung zu befrieden, ist alles andere als leicht und keineswegs risikofrei. Mit der Entscheidung zur grundsätzlichen Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium nimmt die künftige NRW-Koalition eine mutige Entscheidung vor.
Alle Meldungen…

Aktuelle Termine aus dem Bezirk Dortmund