Informationen aus dem Bezirk

 

    Soeben ist die aktuelle Personalratsinformation der PhV-Fraktion im Kölner Bezirkspersonalrat erschienen. Die Personnalräte informieren darin über die Weiterbeschäftigung von Pensionären, die neuen Beurteilungsrichtlinien und die Einstellung von Lehrkräften mit Gymnasiallehrbefähigung an Grundschulen. Sie finden die Personalratsinformation nachstehend als PDF-Dokument (zwei Seiten). In einem weiteren PDF-Dokument finden Sie aktuelle Fortbildungsangebote. 

    Die viel gefragte Kommunikationstrainerin Anne Bonn konnte von unserer Vorsitzenden Jutta Bohmann als Dozentin für das diesjährige Bezirksseminar gewonnen werden. Sie vermochte es durch ihre flexible, offene und wertschätzende Art, alle Teilnehmer durch fundierte Einblicke in den Prozessablauf und Basiswissen über die Zusammenhänge von Psyche und Handeln auf spielerische und kreative Art zu begeistern.

    Die neue Personalratsinformation der PhV-Fraktion im Personalrat Köln für den Monat Oktober 2017 enthält wichtige Hinweise zu den folgenden Themen

    • Einstellung von Lehrkräften mit der Lehrbefähigung Gymnasium und Gesamtschule an Grundschulen
    • neue Beurteilungsrichtlinien ab 1. Januar 2018
    • neue Übungsform im EFV ab November 2017
    • Weiterbeschäftigung von Pensionären

    Als PDF-Dokument finden Sie nachstehend die Stellungnahme der PhV-Fraktion im Bezirkspersonalrat Köln zu den Veröffentlichungen des Landesrechnungshofs zur Mehrarbeitsabrechnung von Lehrerinnen und Lehrern. 

    Soeben ist die aktuelle Personalratsinformation der PhV-Fraktion im Kölner Bezirkspersonalrat erschienen. Die Personnalräte informieren darin über wichtige Termine im gerade begonnenen Schuljahr. Sie finden die Personalratsinformation nachstehend als PDF-Dokument (zwei Dateien). In einem weiteren PDF-Dokument finden Sie aktuelle Fortbildungsangebote. 

    Der Bezirk Bonn/Rhein-Sieg trägt ihre Handschrift: Jutta Bohmann, die nicht nur auf Bezirksebene mit ihrer kompetenten und menschlichen Art unverzichtbare Arbeit für den Philologenverband geleistet hat und leistet, wurde im Rahmen der Vertrauenslehrerversammlung am 13. Juni 2017 einstimmig in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Als neue Stellvertreter stehen ihr Holger Franke, außerdem Referent für Auslandsschuldienst, und Christian Schulze, der das Referat Inklusion verantwortet, zur Seite.

    Unter dem folgenden Link finden Sie die Äußerungen von Peter Silbernagel, dem Vorsitzenden des nordrhein-westfälischen Philologenverbandes, zur Bildungspolitik des Landes (20.06.2017):

    https://www.phv-nw.de/aktuelles/aktuell/zur-ver-und-entzauberung-des-neuanfangs

    Das hochemotional besetzte Thema der Schulzeitverkürzung zu befrieden, ist alles andere als leicht und keineswegs risikofrei. Mit der Entscheidung zur grundsätzlichen Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium nimmt die künftige NRW-Koalition eine mutige Entscheidung vor. Sachargumente besaßen in Diskussionen keine Chancen. Das ‚Turbo-Abitur‘ steht auch als Synonym für alle Unzufriedenheit und allen Unmut gegenüber der NRW-Schulpolitik.

    Die aktuelle Personalratsionformation aus dem Kölner Bezirkspersonalrat finden Sie unten zum Download. In dieser Ausgabe geht es um das BEM-Gespräch und aktuelle Informationen zu Neuerungen bei der Beihilfe. Im zweiten Dokument finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fortbildungsveranstaltungen.

    Am 30. April 2017 traten über 300 Referendare ihren Vorbereitungsdienst im ZfsL Bonn an. Sie bilden damit den größten Referendarsjahrgang, der im ZfsL je ausgebildet wurde.

    Seiten