Bezirkstermine

Aktuell

Der Bezirksvorstand trifft sich am 02.02.2017 um 16:00 Uhr zu einer Sitzung im Waldhaus Föckinghausen.

 

Rückblick

Bezirksausflug nach Marburg


Der Bezirk fuhr am Freitag, 9. Dezember 2016, nach Marburg und besuchte nach einem kleinen Stadtbummel den Weihnachtsmarkt.

 

Grundschulung für Lehrerratsmitglieder am 5.10.2016
- Mehr Kompetenz und Verantwortung vor Ort -

In Abstimmung mit dem Schulministerium fand für den Bezirk Arnsberg eine Fortbildungsveranstaltung am Mittwoch, 05.10.2016, im Städtischen Gymnasium Meschede statt. Unter der Leitung von Herrn Schwung (BPR Arnsberg und des HPR beim MSW) wurden nicht nur die rechtlichen Grundlagen vorgestellt, sondern auch viele Tipps für den Alltag an unseren Schulen gegeben.

 

Mitgliederverammlung am Donnerstag, 8. September 2016

Zur Mitgliederversammlung am 8. September waren zahlreiche Mitglieder angereist, sodass sich im Hotel Restaurant Waldhaus Föckinghausen eine große Runde ergab. Im Anschluss an den Rechenschaftsbericht über die letzten vier Jahre und die Entlastung des alten Vorstandes wurden unter Leitung von Herrn Klaus Schwung aus Hamm (Stellv. Vorsitzender des PhV NW, Bezirkspersonalrat in Arnsberg, Hauptpersonalrat in Düsseldorf) Neuwahlen durchgeführt.

  • Vorstand 2016Den Bezirk Arnsberg führt künftig der neu gewählte Personalratsvertreter Stefan Kleinewalter (Gymnasium Petrinum Brilon) als Vorsitzender an,
  • sein Stellvertreter ist Felix Hüffer (Geschwister-Scholl-Gymnasium Winterberg - Medebach).
  • An die Position des Kassenwarts ist Holger Sude (Gymnasium im August-Macke-Schulzentrum Meschede) getreten,
  • während sich der Anliegen der Kolleginnen nun Anne Biskoping (Geschwister-Scholl-Gymnasium Winterberg - Medebach) annehmen wird.
  • Die Pensionärsangelegenheiten hat der bisherige Vorsitzende Martin Flormann (ehemals Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg (Neheim-Hüsten)) übernommen,
  • während Dominik Poplutz (Carolus-Magnus-Gymnasium Marsberg) weiterhin Ansprechpartner für die Referendarinnen und Referendare des ZfsL Arnsberg ist.
  • Zu Kassenprüfern wurden Dr. Daniel Gerte (Gymnasium Petrinum Brilon) und Sina Rehbein (WBK der Stadt Arnsberg - Sauerland-Kolleg) gewählt.

Herr Flormann als scheidender Vorsitzender dankte Gudrun Mariaschk (Gymnasium Petrinum Brilon) für ihre langjährige und engagierte Mitarbeit im Vorstand als Frauenbeauftragte. Ebenfalls aus dem Vorstand verabschiedet wurde Wendelin Peine (ehemals Carolus-Magnus-Gymnasium Marsberg), der nach seiner Zeit als Personalrat und Bezirksvorsitzender in gleich zwei Bezirken die Aufgabe des Pensionärsbeauftragten wahrgenommen hatte. Daher dankte ihm neben Herrn Flormann auch der Vorsitzende des benachbarten Bezirks Soest-Lippstadt, Herr Michael Horstmann.

Im Anschluss gewährte Klaus Schwung einen wie gewohnt hochkompetenten Rückblick auf die Personalratswahlen 2016, bei dem der PhV NW beispiellos gute Ergebnisse erreichte; er berichtete zudem u.a. über den Dauerbrenner "Mehrarbeit" und seine Tücken und die Implikationen hinter dem Richtungsstreit um "G8" und "G9". Im weiteren Gespräch wurden beispielsweise die aktuellen Probleme der Lehrerstellenbesetzung und der Abordnungen erörtert. D.P.

 

Mitgliederverammlung am Freitag, 10. Juni 2016

Auf dem Hennesee

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken auf der Terrasse des Hennedamm Hotels genossen die Mitglieder des Bezirks Arnsberg auf dem Hennesee bei bestem Wetter und guter Laune Wasser, Wald und Sonne. Nach einem Spaziergang zu Xavers Ranch fand der Abend bei Gegrilltem einen gemütlichen Ausklang. D.P.

 

Wie bewerbe ich mich erfolgreich? "Fit for Job" am Donnerstag, 7. April 2016

Wie bewerbe ich mich erfolgreich? Aufschlussreiche Tipps und tiefgreifende Informationen vermittelte Susanne Lerch (Personalrat Bezirksregierung Arnsberg, Mitglied im Vorstand des Philologen-Verbands NW) den interessierten Referendarinnen und Referendaren im "Forum" des ZfsL Arnsberg. Zum Ablauf des schulscharfen Bewerbungsverfahrens, zu Rechten und Pflichten von LAA, zur Einstellung in den Schuldienst blieben keine Fragen offen. Tipps zum richtigen Auftreten und eine entspannte Atmosphäre trotz laufender Examensprüfungen und Bewerbungsverfahren rundeten den Nachmittag ab. D.P.
Die nächste Veranstaltung dieser Art ist für September 2017 vorgesehen.

 

Dem Rätsel auf der Spur: Ausflug der Pensionäre der Bezirke Arnsberg und Soest-Lippstadt zum Möhnesee

Dem Rätsel auf der Spur: vor der Drüggelter Kapelle

Am 31. März 2015 waren die Pensionäre der beiden Bezirke Arnsberg und Soest/Lippstadt eingeladen, einen außergewöhnlichen Nachmittag zu erleben.
Das Gruppenbild entstand nach der Besichtigung der Drüggelter Kapelle.
Niemand weiß, ob sie eine alte heidnische Kultstätte, karolingischer Gebetsort oder eine Nachbildung der Grabeskirche in Jerusalem ist. „Besonders im Zentrum zwischen den vier Mittelsäulen soll es einen guten Kontakt zu den Kräften des Himmels und der Erde geben.“
Wir besuchten die Kapelle, nachdem wir zunächst ins Innere der Möhnetalsperrensperrmauer gegangen waren. Das war durchaus deshalb auch lehrreich, weil wir nicht nur unterhalb der unteren Wasserlinie standen, sondern auch in der Nähe des „Bombenlochs“, das damals durch britische Bomber mittels eigens dafür entwickelter Rollbomben in die Staumauer gesprengt wurde. Davor gab es eine vorbereitende Einführung in die „Geschichte“ der Möhnetalsperre.
Zur Stärkung nach „getaner Arbeit“ trafen wir uns im Thing-Hof. Über Verurteilungen wie Rädern oder Verbrennen wurde nicht diskutiert, eher wohl über aktuelle Schulentwicklung und die Verbandspolitik. (Über Kuchen und Kaffee wurde keine Kritik geäußert.) W.P.

 

9. Mai 2015: Düsseldorf, wie es am schönsten ist - Politik und Alt(stadt)

Es war ein schöner, wenn auch leicht stürmischer Samstag, an dem etwa zwanzig gut gelaunte Philologinnen und Philologen des Bezirks Arnsberg nach Düsseldorf aufbrachen. Zusammen mit anderen Gruppen aus dem Hochsauerlandkreis besichtigten sie den Landtag, um anschließend mit ihrem Abgeordneten Matthias Kerkhoff über (schul-)politische Themen zu diskutieren. Ein Bummel am Rhein entlang und durch die Altstadt sowie der Genuss diverser Erfrischungen und spannende Bundesliga-Spiele per Mobiltelefon ließen dann auch die Rückfahrt nicht mehr ganz so lang erscheinen. D.P.