Besuch der Biogasanlage in Kerpen

Am 21. März besuchten einige Pensionärinnen und Pensionäre aus dem Bezirk Mettmann die Großbiogasanlage der Stadtwerke Aachen in Kerpen.

 

Herr Dipl.Ing. Frank Schäfer, Projektleiter der STAWAG Energie (Stadtwerke Aachen) fand sich bereit, an diesem Samstagmorgen, uns diese wohl zukunftsweisende Energieproduktionsanlage zu zeigen. Zunächst informierte er über Größe und Aufgabe der noch nicht ganz fertig gestellten Anlage. Hier wird aus der Vergärung von Mais Biogas gewonnen und technisch aufbereitet, um dann ins Gasnetz eingeleitet zu werden. Noch wird mit dem gewonnenen Biogas Strom erzeugt, doch man hofft noch in diesem Herbst dann viel effektiver das gewonnene Gas ins Gasnetz einspeisen zu können.

 

Besuch_der_Biogasanlage

Auf dem Photo ist unsere Gruppe vor einem der zwei großen Gärbehälter oder Fermenter der Stufe 1 zu sehen.

 

Von hier aus wird das Gas zum Nachvergären noch in weitere Gärbehälter (rechte Bildhälfte) geleitet. Das Ganze geschieht hier im großen, wirtschaftlich und ökologisch zu vertretenem Rahmen, um so für die Zeit gerüstet zu sein, in der die fossilen Brennstoffe nicht mehr ausreichen. Bauern zwischen Düren und Köln liefern so viel Mais unter Beachtung der Fruchtfolge, dass mit dem hieraus gewonnenen Biogas eine ca. 5.500 Einwohner zählende Stadt versorgt werden könnte. Die Stadtwerke Aachen hoffen so, sich rechtzeitig für eine nachhaltige ausreichende und nicht zu teure Energieversorgung zu rüsten.

 

Ein gemeinsames Mittagsessen schloss den für alle beindruckenden Rundgang ab.