LmZ, KAS und PhV bieten Zusatzmodul "Von der Konzeption zur Umsetzung" an

Düsseldorf. Der Philologen-Verband NW und die Konrad-Adenauer-Stiftung bieten zusammen mit dem Netzwerk "Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte" seit vier Jahren die Qualifierungsmaßnahme "Koordination der interkulturellen Schulentwicklung" an. Die Absolventinnen und Absolventen dieser Weiterbildungsmaßnahme haben zum erfolgreichen Bestehen ein Integrationskonzept für ihre Schulen entworfen. Um gemeinsam neue Perspektiven für die Implemtentierung dieser Konzepte zu entwickeln, laden die Initiatoren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Qualifizierungsmaßnahme zu einem Zusatzmodul mit dem Thema "Von der Konzeption zur Umsetzung: Wie erreiche ich meine Ziele?" ein.

Die Veranstaltung findet statt

  • von Freitag, 30. Juni bis Samstag, 01. Juli 2017
  • 16.00 bis 20.30 Uhr und 9.00 bis 16.30 Uhr
  • im Welcome-Hotel, Berghausen 14, 59872 Meschede

Hier finden Sie das Einladungsschreiben (als PDF) und den Programmablauf (als PDF).

Anmeldungen richten Sie bis zum 5. Juni 2017 an Frau Müller-Erogul (mueller-erogul@lmz-nrw.de).

 

Die Qualifzierungsmaßnahme richtet sich an interessierte Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte aus NRW, möglichst mit praktischer interkultureller Erfahrung, die gerne in dem Themenfeld „Interkulturelle Öffnung” an ihrer Schule tätig werden wollen. Der nächste Durchlauf startet im Schuljahr 2017/2018. Über den Bewerbungsstart werden wir Sie unter www.phv-nw.de rechtzeitig informieren.