Aktuelles

[...] Aus vielen Gründen sei "nicht damit zu rechnen, dass die Eins weniger häufig vorkommt", sagt Peter Silbernagel vom Philologenverband NRW. Auch der Druck der Politik auf die Lehrer trage dazu bei, dass das Notenspektrum nicht mehr ausgeschöpft werde.

[...] Der Vorsitzende des Philologenverbandes NRW, Peter Silbernagel, hält den Ansatz für „aus der Not geboren“, um die Attraktivität der ­Leitungsstelle vor allem an Grundschulen zu erhöhen. In „größeren Systemen“, so gab er im Gespräch mit unserer Zeitung zu bedenken, müssten die Ansprechpartner und die Kompetenzen jederzeit „klar geregelt“ sein

Lesen Sie den vollständigen Artikel unter: www.wn.de

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe Mitglieder,

die Geschäftsstelle ist in der zweiten Woche der Osterferien (03. - 06.04.2018) nur eingeschränkt erreichbar.

Sie erreichen uns täglich in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen schöne Ferientage und Frohe Ostern.

Ihr PhV NW

 

[...] Der Philologen-Verband will vom Ministerium wissen, was genau bei Virensoftware, Backups oder Verschlüsselung zu beachten sei. Auch dass Lehrer Seriennummern ihrer Geräte angeben sollen, löst Kritik aus. "Wie will der Dienstherr sicherstellen, dass alle Kollegen über die nötige IT-Kompetenz verfügen?" Der Verband rät Lehrern derzeit davon ab, die Datenschutzerklärung zu unterschreiben.

hier finden Sie den gesamten Beitrag: www1.wdr.de 

Das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) NRW hat unlängst eine Dienstanweisung für die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Schule (DA ADV- BASS 10 – 41 Nr. 4) und bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Lehrkräfte auf privaten Endgeräten (wie z. B. Laptops und Mobiltelefonen) erlassen.

Der Inhalt, der mit der schulischen Realität nur sehr schwer in Einklang zu bringen sein dürfte, hat in den Schulen für erhebliche Verunsicherung gesorgt, obwohl eine Dienstanweisung eigentlich verständlich, konkret und eindeutig verfasst sein sollte.

Seiten