Inhalt

Editorial

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

es ist nach wie vor nicht verboten, dass Arbeit Spaß macht! Die drei Schülerwettbewerbe, die wir in diesem Heft vorstellen, schaffen es jedes Jahr wieder, diese Maxime den Schülerinnen und Schülern nahezubringen. Selbst in einem Fach wie Mathematik steigt die Teilnehmerzahl ständig. Gibt es eine bessere Art, gute Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern? Damit Sie sich auch ein Bild von den gestellten Aufgaben machen können, haben wir Ihnen Beispielaufgaben abgedruckt. Aus diesem Grund fehlt in diesem Heft ‘Abschreiben erlaubt’.

Aktuell

Zwei neue Smartboards für das Märkische Gymnasium Schwelm

Es hat sich gelohnt – für das Märkische Gymnasium Schwelm und vier weitere Schulen, die die prämierten Plätze bei der Mitgliederwerbeaktion ‘Werden Sie zum Helden Ihrer Schule’* belegt haben.

Post Scriptum

Zurück auf ‘LOS‘?

Die Erwartungen gegenüber der Schulpolitik in der neuen Legislaturperiode sind außerordentlich groß. Im Wahlkampf waren vor allem die Themen der unterrichtlichen Versorgung, der Inklusion und des so genannten Turbo-Abiturs mitverantwortlich dafür, dass die Schulpolitik der abgewählten Landesregierung eine nur noch geringe Akzeptanz fand. Verdrossenheit und Unzufriedenheit prägten das Bild.

Der nordrhein-westfälische Philologen-Verband begrüßt, dass nunmehr der Maßstab der Qualitätssicherung und -steigerung an viele schulpolitische Vorhaben angelegt wird.

Thema

Mathematik-Olympiade

Gut rechnen können viele Schüler – aber besonders pfiffige Knobler und Mathematik-Fans wollen mehr: Ihnen macht die Mathematik-Olympiade ein besonderes Förderangebot.

Hunderte Mathematiklehrerinnen und -lehrer engagieren sich in Nordrhein-Westfalen für diesen Wettbewerb. Es gibt über sechzig Regionalkoordinatoren für die verschiedenen nordrhein-westfälischen Kreise und zahllose Betreuer an den teilnehmenden Schulen sowie die engagierten Mitglieder des Landesverbandes.

Thema

‘Jugend debattiert’

Ob im Unterricht oder auf den Schulhöfen - diskutiert und debattiert wurde an den Schulen in unserem Land schon immer. Seit mehr als fünfzehn Jahren geschieht dies jedoch an inzwischen 1200 Schulen in Deutschland und 205 Schulen in Nordrhein-Westfalen auf eine besondere Weise, nämlich im größten deutschen Sprachwettbewerb ‘Jugend debattiert’.